Findlingsgarten auf dem Gubel

Die Wanderwegkommission des Verkehrsverbandes des Kantons Zug erstellte 1992 im typischen Moränengebiet der Gemeinde Menzingen und Neuheim einen Findlingsgarten, ähnlich jenem der Stadt Zürich im Adlisbergwald, auf dem Gubel.

Als imposante Zeugen des eiszeitlichen Gletschertransportes stehen einige ausgewählte Gesteinsblöcke heute im Findlingsgarten vor dem Restaurant Gubel. Die Findlinge wurden im Gebiet Neuheim abgelagert, als vor etwa 20'000 Jahren der Muota/Reuss- und der Linth/Rheingletscher im Gebiet zwischen Menzingen und Neuheim zusammenflossen und bei ihrem Abschmelzen nicht nur Sand, Kies und unzählige Findlinge hinterliessen, sondern auch eine der eindrücklichsten Moränenlandschaften der Schweiz schufen.